Welche Stoffwindeln für Neugeborene sind die Richtigen?

Stoffwindeln

Umweltbewusste Eltern wickeln ihre Neugeborenen mit Stoffwindeln. Das Wickeln ist zwar aufwändiger. Aber es ist angesichts der Vermeidung riesiger Mengen von Plastikmüll ein überschaubarer Aufwand. Da ist es auch kein Vergehen, wenn man mal hin und wider ein paar Einwegwindeln verwendet.

Mit dieser Anleitung stelle ich Dir die verschiedenen Stoffwindelsysteme inklusive ihrer Vor- und Nachteile vor. Und ich zeige Dir einen Weg, wie Du kostengünstig alles einfach ausprobieren kannst, um schließlich selbst entscheiden zu können, welche Stoffwindeln für Neugeborene für Dich die richtigen sind.

Das hier ist kein Mami-Blog! Ich beschreibe meine Erfahrungen mit verschiedenen Stoffwindeln aus meiner Sicht als Vater. Du wirst deshalb nicht lesen, wie entzückend es doch ist, vor dem Wickeltisch zu stehen. Im Gegenteil! Ich möchte das Wickeln so schnell wie möglich hinter mich bringen. Daher müssen die Windeln nicht nur umweltfreundlich, sondern auch praktisch sein.

 

Deshalb brauchst Du Stoffwindeln für Dein Baby

Allein in Deutschland werden pro Jahr 1,3 Milliarden Windeln verbraucht, die zu 70 bis 100 % aus Kunststoff bestehen. In den meisten Städten kannst Du sie ausschließlich im Restmüll entsorgen. Einwegwindeln schaden der Umwelt also doppelt: Denn die Herstellung der Windeln funktioniert einerseits nur durch Umwelteingriffe in Form von Erdölförderung. Andererseits setzt die Verbrennung der gebrauchten Windeln wiederum Kohlenstoffdioxid frei.

Die Produktion und Entsorgung von Stoffwindeln ist ebenfalls umweltschädlich. Doch sie erfolgt nur einmalig. Das ist ein entscheidender Unterschied. Egal welche Stoffwindeln für Neugeborene Du verwendest: Du kannst nicht klimaneutral wickeln. Es geht lediglich um die Frage, wie Du am wenigsten die Natur schädigst.

 

Die Umweltbilanz ist für mich persönlich das einzige, aber entscheidende Argument für Stoffwindeln. Denn sie sind schneller durchgenässt und verursachen mehr Wäsche in Deinem Haushalt. Doch das ist es Wert, wenn Du kein Verursacher der weltweiten Plastikfluten sein willst.

Welche Stoffwindeln für Neugeborene gibt es?

Bei Stoffwindeln haben sich drei Systeme etabliert. Einteilige, zweiteilige und mehrteilige Windeln. Und diese Systeme mit all ihren Vor- und Nachteilen stelle ich Dir jetzt vor.

CO2 Fußabdruck reduzieren

All-In-One Stoffwindeln

Stoffwindel

All-In-One

Bei All-In-One Windeln ist die Außenhülle mit der Saugeinlage vernäht. Nach jedem Wickeln musst Du sie waschen. Da Du Stoffwindeln generell etwa alle 2 Stunden wechseln musst, sind die All-In-One Stoffwindeln nicht alltagstauglich. So müsstest Du durchschnittlich 12 Windeln pro Tag waschen.

Für das reine Wickeln sind die Einteiler aber sehr praktisch, weil Du nicht mehrere Teile zusammensetzen musst. Deshalb könntest Du sie beispielsweise Oma und Opa mitgeben, damit sie möglichst unkompliziert wickeln können. Auch für unterwegs bieten sie sich an.

Die All-In-One Windeln kannst Du normalerweise bei 60° C waschen. Weil die Bestandteile aber zusammenhängen, dauert es sehr lange, bis sie trocken sind.

All-In-2 Stoffwindeln

Stoffwindel

All-In-2

Hier ist die Außenwindel zumeist mit Druckknöpfen mit der Saugeinlage verbunden. Dadurch kann diese nicht verrutschen. Für größere Kinder, die sich viel bewegen, ist das sehr wichtig. Neugeborene hingegen liegen so wie man sie hinlegt. Deshalb hat die Fixierung durch Druckknöpfe für Kinder in den ersten Lebenswochen meiner Meinung nach keinen bedeutenden Nutzen.

All-In-2 Windeln haben gegenüber Einteilern den Vorteil, dass Du die Saugeinlage austauschen und waschen kannst, während Du die Außenwindeln lüftest und danach wiederverwendest.

Stoffwindel

All-In-2

Das Problem ist aber aus meiner Sicht, dass die Kleinen alle paar Stunden Stuhlgang haben. Und leider landet dieser fast nie akkurat in der Saugeinlage, sondern beschmutzt zumeist auch die Außenwindel. Wenn Dein Neugeborenes also nicht zielgerichtet seinen Milchstuhl in die Saugeinlage der Windel positioniert, wirst Du auch bei der All-In-2 Version fast immer die Außenwindel sauber machen müssen.

Du kannst Deine Waschmaschine für die Zweiteiler ebenfalls in der Regel auf 60° C einstellen. Sie trocknen aber immerhin etwas schneller als All-In-One Stoffwindeln.

All-In-3 Stoffwindeln

Dieses Stoffwindelsystem besteht aus der Saugeinlage, einer wasserdichten Innenwindel und der Außenwindel. Letztere muss selten gewaschen werden und kann meistens nach dem Wickeln direkt wiederverwendet werden. Die Innenwindel solltest Du zumindest lüften. Meistens aber waschen, weil der oder die Kleine auch hier oftmals nicht nur die Saugeinlage treffen wird.

Meiner Erfahrung nach besteht bei dem All-In-3 System der Unterschied zum Zweiteiler einfach darin, dass man einfach noch mal eine Schicht on top hat. Damit kannst Du relativ sicher sein, dass auch beim größten „Verdauungsunfall“ nichts durchsuppt.

Falls Du Dich für All-In-3 entscheiden solltest, schaue Dir die Wäschehinweise an. Oftmals musst Du die Innenwindel bei 40° C oder sogar nur per Hand waschen. Das würde bedeuten, Du darfst nach jedem Wickelvorgang noch die Wäsche sortieren. Für mich keine Option. Es sei denn, Du lässt es drauf ankommen und wirfst trotzdem alles in die 60°C-Wäsche.

Überhosen

Stoffwindeln

Überhose (PUL)

Wer es sich einfach macht, benutzt Überhosen aus Polyurethan (PUL). Dabei handelt es sich um einen Kunststoff, der dementsprechend eine deutlich schlechtere Ökobilanz hat als beispielsweise Wolle oder Baumwolle. Der Vorteil ist aber, dass diese Überhosen den besten Nässeschutz bieten.

Wir müssen uns damit abfinden, dass Mehrweg-Windeln immer schneller durchnässt sind als die Einweg-Variante aus Plastik. Wer aber seinen Säugling trotzdem (gerade nachts) nicht alle zwei Stunden wickeln möchte, wird dankbar für PUL Überhosen sein.

Denn Du kannst die Überhosen beliebig kombinieren. So kannst Du beispielsweise eine oder mehrere Saugeinlagen hineinlegen. Du kannst sie auch mit Prefolds oder Mullwindeln bestücken. Diese Überhosen kannst Du oft auch als mitwachsende Stoffwindeln verwenden: Du kannst also ein und dieselbe Überhose für Neugeborene und später für „größere“ Babys benutzen.

Stoffwindel

Überhose (Wolle)

Solange die Überhosen nicht beschmutzt werden, brauchst Du sie nur gelegentlich zu lüften. Waschen kannst Du sie normalerweise bei 60° C.

Es gibt auch Überhosen aus Wolle. Bei dieser umweltfreundlicheren Alternative zahlst Du allerdings den Preis, dass Du sie separat waschen musst. Nämlich entweder per Hand oder im kalten Wollwaschgang.

Grundsätzlich reicht es aus, die Woll-Überhose nach dem Wickeln zu lüften. Auch wenn sie feucht wird. Tatsächlich bleibt sie dann frei von unangenehmen Gerüchen. Aber auch das gilt nur solange der Milchstuhl nicht doch in der Überhose landet.

Welche Stoffwindeln für Neugeborene? – Weitere Windelsysteme

  • Eine Zwitterlösung aus All-In-One und All-In-2 sind sogenannte Pocketwindeln. Diese enthalten eine Tasche, in die Du die Saugeinlage schiebst. Dadurch werden sowohl die Windel als auch die Einlage jedesmal beschmutzt. Deshalb darfst Du dann so wie beim Einteiler auch nach jedem Wickeln waschen. Einziger Vorteil demgegenüber ist, dass sie etwas schneller trocknen.
  • Höschenwindeln haben eine hohe Saugleistung, verfügen aber über keinen Nässeschutz. Deshalb empfehle ich sie Dir in Kombination mit einer Überhose. Gerade weil sie so gut saugen, sind Höschenwindeln ideal für die Nacht. Wenn Du sie dann sogar noch mit einer Saugeinlage boostest, hat Dein Baby zwar ein ordentliches Paket um den Popo. Aber Du wirst nachts nicht mehr wickeln müssen.
  • Strickbindewindeln saugen nicht ganz so gut wie Höschenwindeln und müssten daher noch um eine Einlage erweitert werden. Für Strickbindewindeln benötigst Du eine Überhose.

Saugeinlagen für Stoffwindeln

Für jede der vorgestellten Windelsysteme kannst Du Saugeinlagen aus Baumwolle verwenden. Sogar All-In-One Windeln kannst Du um zusätzliche Einlagen ergänzen, wenn Du die Saugkraft verstärken möchtest.

  • Saugeinlagen müssen immer mit einer Außenwindel bzw. zumindest einer Überhose kombiniert werden, damit sie halten und nichts ausläuft.
Stoffwindel

Saugeinlage

  • Mullwindeln sind Tücher, die Du mit einer einfachen und unaufwändigen Falttechnik verwendest. Keine Sorge: Selbst ich habe das in hektischen Situationen problemlos hinbekommen. Wenn Du Mullwindeln benutzen möchtest, kannst Du das auf Youtube in einem kurzen Tutorial lernen. Gerade für Frühgeborene, die einfach noch nicht die Standardgröße erreicht haben, kannst Du gut Mullwindeln und eine leichte Überhose verwenden.
    Stoffwindel

    Mullwindel

  • Prefolds bestehen ebenso aus Baumwolle und sind in drei Kammern unterteilt, die Du ineinanderklappst.
  • Einfache Einlagen musst Du nicht falten. Da sie aber nur eine Schicht beinhalten, sind sie weniger saugfähig.

Welche Stoffwindeln für Neugeborene sind nun die besten?

Da die vorgestellten Windeln aus unterschiedlichen Stoffen bestehen, gibt es auch Unterschiede in der jeweiligen Umweltbilanz. Für mich sind auch Windeln aus Kunststoff tolerierbar, sofern sie nicht nach einem Mal Tragen weggeworfen werden müssen.

Wenn Dein Fokus also darauf liegt, so nachhaltig wie möglich zu wickeln, dann solltest Du auf Kunststoff-Außenwindeln verzichten.

Denke aber bitte daran: Dein Neugeborenes wird schon bald ein Kleinkind sein, das Du immer noch wickeln musst. Und zwar täglich mehrmals. Ich persönlich achte deshalb nicht ausschließlich auf die feinsten Unterschiede in der Ökobilanz. Über allem steht: Es muss für Deine Bedürfnisse so praktisch wie möglich sein.

Für uns bedeutet das: Wir haben uns einige Prefolds besorgt, weil dies die saugfähigsten Einlagen sind. Und dazu benutzen wir vorzugsweise Überhosen aus Wolle (der Umwelt zu liebe). Wir haben aber auch Überhosen aus PUL. Nämlich weil man sie ganz einfach zusammen mit den Prefolds in die 60°C Wäsche werfen kann. Nachts verwenden wir für unser Baby Höschenwindeln unter der Überhose.

Probiere es aus, bevor Du Stoffwindeln kaufst

Möglicherweise kannst Du Dich jetzt immer noch nicht entscheiden. Dann lasse Dir zur Geburt ein Mietwindel-Paket zuschicken. Damit kannst Du Dir selbst für ein paar Wochen lang ein Bild davon machen, welche Stoffwindeln für Neugeborene die Richtigen für Dich sind. Und am Schluss kaufst die Windeln, die am besten zu Dir und Deinem Neugeborenen passen.

Welche Stoffwindeln für Neugeborene sagen Dir zu?

Hast Du Dich entschieden? Oder bist Du Dir noch nicht ganz sicher? Was denkst Du über Stoffwindeln für Neugeborene? Schreibe mir gerne einen Kommentar!

Du möchtest nicht nur mit einem nachhaltigen Windelsystem etwas für die Rettung der Umwelt tun, sondern generell umweltbewusster leben? Dann lies meinen Beitrag „7 Tipps für ein umweltbewusstes Familienleben.“