Die meisten Bücher werden nur einmal gelesen und dann ins Regal gestellt. Und aus diesem Grund werden viel mehr Bücher als notwendig produziert. Auch wenn es nur Papier ist, wirkt sich die Produktion negativ auf unsere Umwelt aus. Deshalb habe ich mich vor einiger Zeit entschieden, nur noch gebrauchte Bücher bei Medimops zu kaufen.

Gebrauchte Bücher retten die Umwelt

Wenn Du gebrauchte Bücher kaufst, hilfst Du beim Einsparen von Ressourcen und der Reduzierung von Treibhausgasen. Soweit logisch: Denn je mehr Second-Hand Ware konsumiert wird, desto weniger muss man produzieren. Deshalb war mein erster Gedanke, komplett auf herkömmliche Bücher zu verzichten. Denn es gibt ja bereits eine Alternative zu Büchern.

Gebrauchte Bücher
Bild: Gerhard G. (Pixabay)

Und diese Alternative sind eBooks. Doch ob der eBook-Reader wirklich nachhaltiger ist als herkömmliche Bücher, zeigt ein Artikel der Internetseite Deutschlandfunk Nova.

EBook Reader sind auch nicht nachhaltiger

Zur Feststellung der ökologischen Auswirkungen von eBook Readern muss man sich den gesamten Lebenszyklus anschauen: Ebook Reader brauchen in der Produktion in etwa die gleichen Ressourcen wie ein Handy. Und dies steht leider auch im Zusammenhang mit der Freisetzung von Schwermetallen und Giften im Boden. Darauf weist auch das Freiburger Ökoinstitut hin.

Der Unterschied liegt jedoch darin, dass Handys eine durchschnittliche Lebensdauer von nur 2 bis 3 Jahren haben, während eBook Reader deutlich seltener gewechselt werden. Meinen habe ich beispielsweise seit ca. 10 Jahren. Außerdem hält der Akku eines Handys 1 bis 2 Tage, während mein eBook Reader auch mal 2 Wochen aushält.

Doch neben der Produktion und dem zugegebenermaßen geringen Stromverbrauch spielt auch die Entsorgung eine Rolle. Sollte er also eines Tages mal den Geist aufgeben, musst Du ihn beim Entsorgungshof abgeben. Nicht im Hausmüll!

So viel also zu den eBooks. Und wie nachhaltig sind richtige Bücher?

Die Ökobilanz von Büchern ist schlechter als man denkt

Die meisten Bücher werden immer noch auf Frischfaserpapier gedruckt. Nicht auf Recyclingpapier. Für die Herstellung benötigt man eine Menge Wasser und Energie. Außerdem werden Chemikalien eingesetzt.

Für 200 Blatt beziehungsweise ein Kilogramm Frischfaserpapier benötigst Du 2,2 bis 2,5 Kilogramm Holz. Bei der Herstellung werden 20 bis 100 Liter Wasser verbraucht. Außerdem kostet die Herstellung 3 bis 6 Kilowattstunden Strom und verursacht zwischen 5 und 50 Gramm Abwasserbelastung.

Quelle: tonerpartner.de

Wenn Du also unbedingt ein neues Buch kaufen willst, achte darauf, dass es aus Recyclingpapier besteht und frei von giftigen Chemikalien ist. Eine Garantie dafür hast Du, wenn der Blaue Engel, das FSC-Siegel oder die Europäische Blume darauf abgedruckt ist.

Doch bis das Buch Dich erreicht hat, kommen noch weitere umweltbelastende Faktoren hinzu. Das Papier muss noch bedruckt werden. Und schließlich muss das gebundene Buch von der Produktionsstätte ins Lager, in den Einzelhandel und zu Dir nach Hause transportiert werden.

Gebrauchte Bücher – die nachhaltige Lösung

Sowohl neu produzierte Bücher als auch eBooks belasten also die Umwelt. Online-Versandhäuser sind aber auch nicht die umweltverträglichste Variante. Um gar keine Spuren in der Umwelt zu hinterlassen, gehst Du in die gute alte Bibliothek. Da findest Du Bücher, die zig andere Leute schon gelesen haben. Und nach Dir werden noch weitere diese Bücher lesen.

Gebrauchte Bücher
Bild: Mystic Art Design (Pixabay)

Bis auf die Neuerscheinungen sind keine Produktionsprozesse nötig und Du kannst dafür sorgen, dass der Transport zu Dir nach Hause ebenfalls CO2-neutral ist (Fahre einfach mit dem Fahrrad). Bibliotheken sind deshalb echte Umweltfreunde.

Gebrauchte Bücher bei Medimops und reBuy

Sowohl bei Medimops.de als auch bei reBuy.de kannst Du neben gebrauchten Büchern auch weitere Artikel kaufen. Während Medimops sich auf Bücher, Filme, DVDs, Blu-rays, CDs, Vinyl und Spiele beschränkt, bekommst Du bei reBuy auch noch alle möglichen Second Hand Elektronik-Artikel. Dazu gehören unter anderem Handys, Laptops und Kameras.
Gebrauchte Bücher

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Bücher bei reBuy durchschnittlich günstiger sind. Dafür zahlst Du aber bei Medimops keine oder zumindest geringere Versandkosten.

So funktionieren Medimops und reBuy

Die Benutzeroberfläche ist bei beiden Online-Versandhäusern so ähnlich wie bei Amazon oder buecher.de. Das bedeutet: Du hast eine Suchleiste und kannst dort einfach den Buchtitel oder Autor eingeben. Alternativ kannst Du in den Kategorien stöbern. Hast Du Dich für ein Buch entschieden, kannst Du den Zustand des Buches auswählen: Je besser desto teurer. Um ein Buch zu kaufen, musst Du Dich registrieren.

Sowohl bei Medimops als auch bei reBuy ist der Preisnachlass der Second-Hand-Bücher sehr unterschiedlich. So sind viele Romane auch in gutem Zustand wirklich zum Schnäppchenpreis erhältlich. Ratgeber hingegen sind teilweise fast so teuer wie Neuware. Auch dann, wenn Sie schon ein paar Jahre alt sind.

Bei der Bücher-Suche hast Du die Möglichkeit auch nach dem Preis zu filtern. Falls Du das Buch aktuell nicht findest, kannst Du den Merkzettel bzw. Kaufalarm nutzen. Die Firma informiert Dich dann per E-Mail, wenn der Artikel wieder verfügbar ist.
Bei medimops und reBuy sind alle gebrauchten Artikel qualitätsgeprüft. Das heißt: Jeder einzelne gebrauchte Artikel wird auf seinen optischen Zustand und auf einwandfreie Nutzung geprüft. Dabei ergibt sich dann die Unterscheidung der Zustände: neuwertig, sehr gut, gut und akzeptabel.

Wenn Du selbst Bücher verkaufen willst, bekommst Du nur ein paar Cent dafür. Medimops und reBuy kaufen die Bücher also nur für wenige Cent an und verkaufen sie mit teilweise sehr großen Margen. Darauf beruht deren Geschäftsmodell.

Die Vorteile von Medimops

  • Hier findest Du häufiger Bücher mit Seltenheitswert.
  • Ab 10 Euro ist der Versand kostenlos.
  • Superschneller Versand

Deshalb kaufe ich persönlich eher bei Medimops. Generell macht es aber Sinn, einfach mal zu vergleichen. Dazu kannst Du einfach bei beiden Portalen die von Dir gewünschten Bücher in den Warenkorb legen und die Gesamtpreise vergleichen.

Hier kannst Du auch Second-Hand-Bücher kaufen

  • Bei Arvelle.de kannst Du preisreduzierte Mängelexemplare kaufen. Die Bücher sind also neu, haben es aber nicht in der Verkauf geschafft.
  • Bei eBay-Kleinanzeigen kannst Du ebenfalls mal schauen. Hier bekommst Du die Bücher teilweise noch günstiger, hast aber keine Gewährleistung. Die Gefahr hier auch mal schlechte Erfahrungen zu machen, ist damit etwas größer.
  • Auch bei Amazon gibt es hin und wider Bücher im gebrauchten Zustand.
  • Der Trödelmarkt ist eine sehr nachhaltige Variante.
  • Besonders günstig und ebenso nachhaltig ist die Bibliothek. Die meisten Bibliotheken haben auch online-Zugriffe, durch die Du die Verfügbarkeit prüfen kannst. Einziger Nachteil: Du musst die Bücher nach dem Lesen wieder zurückgeben.

Wenn Dir das Thema „Nachhaltigkeit“ wichtig ist, Du aber noch nach Gründen für einen konsumreduzierten Lebensstil suchst, lies meinen Artikel „Konsumverzicht – 6 Gründe Deinen Konsum zu reduzieren“!

Leave a Reply

Your email address will not be published.